Die Macht der Gedanken – Leben beeinflussen

Die Macht der Gedanken

Die Macht der Gedanken kann uns in unserem Handeln beeinflussen und wesentliche Bereiche unseres Lebens steuern. Dabei geht es hauptsächlich um positive Auswirkungen, die Du mit Deiner Gedankenkraft erzeugen kannst. Hieraus lassen sich Energie und Zuversicht schöpfen. Unsere Gedanken bieten uns sogar Möglichkeiten der Selbstheilung. Dahinter steckt kein Hexenwerk, sondern eine gezielte Bewusstseinskontrolle, die sich auch Wissenschaftler und Techniker zunutze machen.

Die Macht der Gedanken: Von positivem und negativem Denken

Um die Macht der Gedanken für das eigene Leben ausschöpfen zu können, bedarf es vor allem Zeit. Deshalb musst Du Geduld haben. Der zweite wichtige Faktor ist Offenheit. Wer daran glaubt mit seinen Gedanken einen positiven Einfluss auf sich selbst zu haben, hat auch wesentlich bessere Erfolgsaussichten. Ein Gegenbeispiel: Wer sich beständig durch eine negative Denkweise beeinflussen lässt, wird zwangsweise negative Erfahrungen machen. Die Angst vorm Scheitern in die Erwartung zu scheitern umzuwandeln kann weitreichende Folgen haben. Die Wahrscheinlichkeit des tatsächlichen Versagens steigt. Dies kann sich auf alle Lebensbereiche ausdehnen. Ob Job oder Beziehungen zu anderen Menschen, unsere Denkweise beeinflusst unser Handeln. Darüber hinaus verändert sich auch die Wahrnehmung unserer Umwelt und wie wir von ihr wahrgenommen werden. Zugegeben: Insbesondere für Menschen, die in einer solchen negativen Gedankenspirale sind, ist es schwierig, zum positiven Denken zu finden. Hier ist es wichtig, sich in kleinen Schritten voran zu arbeiten. Dazu gehört es auch, Ziele im Leben zu konkretisieren und sich seine Gedanken bewusst zu machen. Werde Dir darüber klar, was Du erreichen und wie Du dies umsetzen möchtest. Bei Deinen Zielen muss es sich nicht zwangsweise um bahnbrechende Dinge handeln. Häufig sind es eher die kleinen Aspekte des Lebens, die später jedoch einen großen Einfluss haben. Wer positives Denken pflegt, wird schon bald feststellen, wie sich das im Alltag auswirkt.

Nutze die Macht deiner Gedanken

Nutze die Macht deiner Gedanken. Jetzt!

Der technische Fortschritt macht es bereits möglich, dass wir mit unseren Gedanken Computer und andere Gerätschaften steuern. Dies hilft besonders Menschen, bei denen eine starke körperliche Einschränkung vorliegt. Die Macht der Gedanken besitzt sogar nicht zu unterschätzende heilende gesundheitliche Kräfte. Wir alle haben bereits vom sogenannten Placebo-Effekt gehört. Ein Patient erhält ein angebliches Medikament. Da es sich jedoch um ein Placebo handelt und somit keinen Arzneistoff enthält, hat es eigentlich keinerlei Auswirkungen. Trotzdem ist es möglich, dass der Patient eine Besserung erfährt, nur durch die Macht der Gedanken. Da er an eine heilende Wirkung durch die Einnahme eines Präparates glaubt, tritt auch tatsächlich eine solche ein. Warum das so ist und welche konkreten Auswirkungen dies tatsächlich haben kann, ist ungewiss und wissenschaftlich umstritten.

Der Einfluss unseres Unterbewusstseins

Vieles wird durch unser Unterbewusstsein ausgelöst. Um sich darüber klar zu werden, wie stark dessen Einfluss ist, hilft es sich einmal bewusst auf Alltagserlebnisse zu konzentrieren. Beobachte tägliche Situationen und versuche festzustellen, welche Gedanken Dir dabei durch den Kopf gehen. Du wirst feststellen, wie viele gedankliche Verbindungen Du bereits herstellst, ohne es wirklich zu merken. Hier ist Dein Unterbewusstsein aktiv und auch dieses ist bis zu einem gewissen Grad steuerbar. Welches Ausmaß die Macht der Gedanken haben kann, ist insbesondere an individuelle Bedingungen geknüpft. Denn hier entscheiden die eigenen Veranlagungen über deren Entwicklungen. Hier geht es darum, ob ein Mensch beispielsweise eine spirituelle Veranlagung hat oder stärker an die Vernunft glaubt. Dies bestimmt, wie Du mit Deinen Gedanken umgehst. Die Wahrnehmung und der Willen diese zu steuern ist bei jedem unterschiedlich ausgeprägt.

Eine Übung für das Gedankentraining

Es gibt zahlreiche Beispiele, wie Du die Macht der Gedanken beeinflussen kannst. Eine wichtige Übung ist die Visualisierung. Formuliere einen Wunsch, der greifbar erscheint. Stelle Dir dann im wahrsten Sinne des Wortes bildlich vor, wie sich dieser erfüllt. Visualisiere diese Situation und beobachte genau, welche Gedanken und Gefühle es in dir auslöst. Was hier passiert ist wesentlich. Denn du beginnst, positive Empfindungen mit der visualisierten Situation zu verknüpfen. Dies verstärkt das Bedürfnis, die Vision Wirklichkeit werden zu lassen. So kannst Du für Dich herausfinden, was Du dafür tun musst. Mehr noch: Du wirst Deinen Willen stärken und eine größere Bereitschaft zur Veränderung mitbringen. Der Schlüssel ist, sich das alles bewusst zu machen. Eines ist gewiss: Die Macht der Gedanken funktioniert immer. Du hast es in der Hand Dir diesen Umstand zunutze zu machen.

Wie siehst du das ganze? Über einen Kommentar würde ich mich freuen! Teilen ist auch ausdrücklich erwünscht 😉

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: